Andere Justizirrtümer

Justizirrtümer

Die Medien haben dieses Thema bereits aufgegriffen und darüber berichtet. Hier eine kleine Zusammenstellung der Justizirrtümer.

Spiegel Online
http://www.spiegel.de/thema/justizirrtuemer/

Unschuldig in Haft

In dubio pro reo - im Zweifel für den Angeklagten - so lautet das Credo der Justiz. Dennoch kommt es immer wieder zu Fehlurteilen: Unschuldige werden inhaftiert, während der Täter sein Leben weiter in Freiheit ver­bringt. Die finanzielle Haftentschä­digung kann die Schmach und den Ansehens­verlust nicht aufwiegen.

Der Fall Rudolf Rupp

Grenzen der Wahrheitsfindung: Seine Familie erklärt, Rudolf Rupp getötet, ihn zerstückelt und an die Hunde verfüttert zu haben. Das Landgericht Ingolstadt verurteilt die Angehörigen wegen Totschlags und Beihilfe. Dann wird die unversehrte Leiche des Landwirts in der Donau gefunden - und der Fall neu aufgerollt. Er endet schließlich mit Freisprüchen.
Mehr unter http://www.spiegel.de/thema/fall_rudolf_rupp/

Der Fall Harry Wörz

Obwohl Harry Wörz stets seine Unschuld beteuerte und die Beweislage dürftig war, wurde er 1998 wegen versuchten Totschlags seiner Ehefrau verurteilt. Nach zwei Wiederaufnahmeverfahren förderte endlich der dritte Prozess die Wahrheit zutage: Wörz wurde das Opfer schlampiger Ermittlungsarbeit - er wurde freigesprochen.
Mehr unter http://www.spiegel.de/thema/fall_harry_woerz/

Wormser Missbrauchsprozesse

Die Wormser Prozesse zwischen 1994 und 1997 gelten als die größten Missbrauchsprozesse der deutschen Rechtsgeschichte. Verhandelt wurde gegen 25 Erwachsene, die sich an 16 Kindern vergangen haben sollen. Alle Angeklagten wurden schließlich freigesprochen, doch die jahrelangen Rechtsstreitigkeiten zerrütteten die Familien und zerstörten Existenzen.
Mehr unter http://www.spiegel.de/thema/wormser_missbrauchsprozesse/

Glaube und Wahrheit
DER SPIEGEL - 30.05.2011
Von Darnstädt, Thomas; Friedrichsen, Gisela; Hipp, Dietmar; Ulrich, Andreas; Windmann, Antje

Einseitige Ermittlungen, überschätzte Gutachter, selbstgewisse Richter - es gibt viele Gründe, warum sich die deutsche Justiz immer wieder Fehlurteile eingestehen muss. Wie schwierig die Wahrheitssuche sein kann, dafür liefert der Fall Kachelmann ein bitteres Beispiel.
Mehr unter http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-78689615.html

Weltspiegel

USA: Frei nach 28 Jahren

Mehr als die Hälfte seines Lebens hat Barry Beach hinter Gittern verbracht - für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Die Beweise für seine Unschuld haben eine Gruppe von Studenten und eine mutige Lokaljournalistin schon vor Jahren zusammen getragen - doch erst jetzt öffneten sich die Türen seiner Zelle.
Mehr unter http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=9267540 und http://www.montanansforjustice.com/

Panorama

Fehlurteil: 7 Jahre unschuldig im Gefängnis

Mehr als sieben Jahre saß Herbert B. unschuldig im Gefängnis. Ein spektakulärer Einzelfall, der aber wie kaum ein anderer zeigt, dass auch Richter und Staatsanwälte fehlbar sind.
Mehr unter http://www.ardmediathek.de/das-erste/panorama/fehlurteil-7-jahre-unschuldig-im-gefaengnis?documentId=11497486
 
Der Inhaber dieser Webseite hat das Extra "Topliste" nicht aktiviert!
 

counter