Babenhäuser Zeitung vom 22.12.2012

Monte Christo e.V.
Verein für Zivilcourage in Babenhausen gegründet

Schon fast vergessen sind die Berichte in Fernsehen, Internet und Printmedien zum grausamen Doppelmord vom April 2009 in Babenhausen. Nur ein bis zwei Tage dauerte die Berichterstattung nach der Urteilsverkündung im Juli dieses Jahres. Es wurde ein Angeklagter verurteilt - dem Gerechtigkeitsbedürfnis des "Normalbürgers" ist damit genüge getan. "Schlimmer Fall - aber Gott sei Dank ist es jetzt vorbei und es ist wieder Ruhe!". So der eine oder andere uneingeweihte Mitbürger in den Tagen nach dem Urteil. Welcher Skandal sich aber nach der Mordtat abspielte, erschließt sich nur denen, die sich näher mit Ermittlung und dem Landgerichtsverfahren befasst haben. Offensichtliche Ermittlungspleiten und ein Verfahren mit einem anhand der Beweislage nicht nachvollziehbaren Urteil haben Freunde der Familie und unbeteiligte Prozessbeobachter in Ihrem Zorn über das Erlebte zusammenrücken lassen.

Je weiter man sich mit dem Thema Justiz in Deutschland befasste, umso klarer wurde das Ausmaß des eigentlichen Skandals. Sofort meldeten sich weitere Betroffene der "Willkür-Justiz". Zu Hauf finden sich in Fachzeitschriften und Internetforen Stellungnahmen von Fachleuten, wie z. B. die eines Richters am Bundesgerichtshof in Karlsruhe, der davon ausgeht, dass bis zu 25% der in Deutschland gesprochenen Urteile falsch sind. Den Grund dafür sehen viele Experten zum einen in der mangelnden Qualifikation der Richter, zum Anderen aber auch in der systemimmanenten fehlenden Kontrolle der Gerichte, die sich hinter "freier richterlicher Beweiswürdigung" und Intransparenz verstecken.

Neben der Unterstützung der Opfer einer solchen Justiz ist die politische Arbeit gegen die jammervollen Zustände in der Justiz Ziel des gerade gegründeten Vereins Monte Christo e.V. .

"Dem Mitbürger klar zu machen, dass es ein Akt der Zivilcourage ist, gegen solche Zustände aufzubegehren, ist unsere erste Aufgabe!", so Josef Seidl, der Vorsitzende des neuen Vereins.

Der seit 19 Monaten wegen angeblichen Doppelmordes in Untersuchungshaft sitzende Andreas D. war der Auslöser zur Gründung des Verein Monte Christo e.V. Babenhausen, der schon überregional erhebliche Beachtung gefunden hat.

Otto&Seidl

Hier zwei der Vereinsgründer: Steffen Otto (li., 2. Vorsitzender) und Josef Seidl (1. Vorsitzender).

 
Der Inhaber dieser Webseite hat das Extra "Topliste" nicht aktiviert!
 

counter